Wanderausstellung informiert über die Arbeit der Stiftung

Eine neue Wanderausstellung zur Sankt-Martinus-Stiftung wurde in dieser Woche in der Geschäftsstelle der Sparkasse Krefeld am Gelderner Markt eröffnet. Patrick Tekock, Leiter des Regionalmarktes Geldern bei der Sparkasse Krefeld, Stiftungsvorstand Andreas Becker und Kuratoriumsmitglied Jakob Janßen waren die ersten Besucher der Ausstellung. „Wir möchten mit dieser Ausstellung zeigen, an wie vielen Stellen die Sankt-Martinus-Stiftung mithilft, die soziale Situation in unserer Region zu fördern“, sagte Jakob Janßen, der sich seit der Gründung der Stiftung ehrenamtlich im Kuratorium engagiert.

Dazu werden auf einem Bildschirm Fotos gezeigt von Projekten, die die Stiftung in ihrer über zehnjährigen Geschichte bereits unterstützt hat. Daneben finden sich Informationen, wie sich die Arbeit der Stiftung auf vielfältige Weise unterstützen lässt – sei es durch Einmalspenden, durch Spenden bei Geburtstagen und Firmenjubiläen oder durch Nachlassspenden. „Was unsere Region so lebenswert macht, ist der soziale Zusammenhalt unter den Menschen. Um diesen zu fördern, sind wir auf weitere Spenden angewiesen“, warb Jakob Janßen um Unterstützung. Stiftungsvorstand Andreas Becker dankte Jakob Janßen für die Idee zu dieser Wanderausstellung, und Patrick Tekock für die Bereitschaft, das Sparkassen-Foyer für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Die Sankt-Martinus-Stiftung war im Herbst 2007 vom Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V. unter der Schirmherrschaft des damaligen Weihbischofs Heinrich Janssen gegründet worden, um Not zu lindern und soziales Miteinander zu fördern. In den vergangenen zehn Jahren hat die Stiftung knapp 80 Projekte mit über 40.000 Euro unterstützt. Die Ausstellung der Stiftung wird noch bis zum 6. Juli in der Sparkasse am Gelderner Markt zu sehen sein.

You may also like

Leave a comment